AktualisierenDruckenTipps & TricksKontakt

Mannschaften

Saison 2017/18

Zum aktuellen Bericht aus der Verbandsliga Verbandsklasse Bezirksliga Bezirksklasse Viererpokal

Hinweis: Die eigenen Tabellen werden nach dem offiziellen Meldeschluss Anfang August um die Namen der Spieler ergänzt.

Verbandsliga Niederrhein, Gruppe 2

12.11.17 (Runde 3): Ratinger SK III - SV Wesel 1,5:6,5

Mit einem ungefährdeten Sieg in Ratingen setzte sich die Erste in der Spitzengruppe fest. Bereits in der Eröffnungsphase zeichnete sich ein Sieg ab. Olav und Christoph gewannen früh einen Bauern, Jan bei allerdings sehr scharfer Stellung eine Qualität und Mirko erzielte großes positionelles Übergewicht. Olavs Stellung nach dem 10. Zug war witzig. Er hatte alle Figuren zurück auf die Grundreihe gezogen, gewann aber dennoch forciert einen Bauern bei besserer Stellung. An den anderen Brettern stand zumindest keiner schlechter.

Mirko sorgte dann für das frühe 1:0 und Oskar nahm kurz darauf ein Remisangebot seines Gegners an. Jan neutralisierte das Gegenspiel seines Gegners, gab die Qualität für einen Bauern zurück und wickelte in ein gewonnenes Endspiel ab. Olav überspielte seinen Gegner und gewann ebenfalls. Angesichts des Spielstands gab Martin seine Partie remis, obwohl er sicherlich noch Gewinnversuche hätte unternehmen können. Ich hatte zwischenzeitlich auch eine gute Stellung erspielt, wickelte aber ungeschickt in ein ungefähr ausgeglichenes Endspiel ab und nahm daraufhin ebenfalls ein Remisangebot an.

Christoph und Dieter spielten die längsten Partien. Christoph tat sich lange Zeit schwer, seinen in der Eröffnung gewonnenen Bauern zur Geltung zu bringen, setzte sich aber schließlich im Leichtfigurenendspiel durch. Dieter hatte ein sehr kompliziertes Endspiel mit Turm, Leichtfigur und mehrerren Bauern auf dem Brett, musste dem Gegner einen Freibauern in der a-Linie überlassen, fand dafür aber einen Weg, seinen Gegner mit den weit vorgerückten Zentrumsbauern unter Druck zu setzen und konnte schließlich ebenfalls gewinnen. Mit 6,5:1,5 fiel der Mannschaftssieg damit recht deutlich aus.

(td)

Verbandsklasse Niederrhein, Gruppe 3

05.10.17 (Runde 3): Uedemer SC - SV Wesel II 5:3

Gegen den DWZ-Topfavoriten Uedem erzielten wir ein achtbares Ergebnis

Gegen die in Bestbesetzung angetretenen Uedemer hatten wir uns nach deren zwei 6,5:1,5 Siegen nicht allzuviel augerechnet. Gespickt mit 1900 ern, zwei 2000 ern und an den letzten Brettern noch zwei gute 1800er waren wir DWZ-mäßig deutlich unterlegen. Bis auf den am Tegernsee weilenden Krzysztof, für den Michael Wilke einsprang, waren auch wir komplett.

Leider musste Bert frühzeitig die Segel gegen Uwe Heinz streichen, nachdem er eine Mattdrohung übersehen hatte. Die einstehende Dame konnte er nicht nehmen und verlor so eine Figur. Alle anderen standen aber sehr solide bis gut. Matthias bekam dann ein Remisangebot in einer schwer einzuschätzenden Stellung. Wahrscheinlich war es tatsächlich so, dass derjenige, der etwas versuchen wollte, in Nachteil geraten würde. Eine interessante Stellung mit beiderseitig sehr offenen Königsstellungen hatte Michael auf dem Brett. An einer Stelle hätte er nach meiner Draufsicht eine Qualität ohne Nachteil gewinnen können; aber ob ich alle Finesseen gesehen habe.....? Leider verlor er nach einem Übersehen, so dass wir doch schnell recht deutlich zurücklagen. Dann kamen remis von Niklas und Erwin (gegen Nieman 2046) und auch Manuel hielt gegen Aldenhoven die Partie im Gleichgewicht. Ich selbst hatte ein Bauernopfer gebracht, aber der erhoffte Vorteil durch die bessere Entwicklung und die besetzte offene Linie stellte sich nicht ein. Im Gegenteil, nach einigen Konsolidierungszügen kam ein Freibauer recht schnell auf meine 2. Reihe. Nach einem Schwindelversuch durch ein Figurenopfer hoffte ich noch auf ein Remis, aber auch das durchkreuzte mein Gegner. Nach einem erzwungenen Damentausch musste ich aufgeben. Ingo fuhr dann den verdienten Sieg gegen Zwikker ein in einem Dame + Turm Endspiel mit 2 Mehrbauern.

Auch wenn wir jetzt auf dem drittletzten Platz liegen, sind wir mehr als im Soll. Die stärksten Mannschaften haben wir weg und jetzt kommen alles Gegner, wo wir zumindest mithalten können. Auf geht`s.

(ud)

Bezirksliga

08.10.17 (Runde 1): SV Wesel III - SF Moers III 4:4

...

(td)

Bezirksklasse

12.11.17 (Runde 2): SV Wesel IV - SF Moers IV 6:2

Die Vierte besiegte Moers 4 und ist nach dem zweiten Spieltag überraschend Tabellenführer.

Es gewannen Josef Dyllong, Arne Schlabes, Sarah Höpken, Rolf Fricke und Markus Hoffmann. Armin Becker und Lothar Lensing remisierten und Max Stratenwerth musste sich geschlagen geben.

(td)

Viererpokal

15.10.17 (Runde 1): SF Moers - SV Wesel 4:0

Zum dritten Mal hintereinander haben wir nun in der ersten Runde des Viererpokals in Moers verloren; dieses Mal aber leider sehr deutlich mit 0:4.

Niklas Partie ging als erstes zu Ende. Er hatte gegen Stefan Kirchner ein ausgeglichenes Bauernendspiel auf dem Brett, das er jedoch nicht sorgsam berechnete, es für verloren hielt und seinem Gegner einen Freibauern und damit den Sieg schenkte.

Markus wurde nach und nach in einer verschachtelten Stellung von Richard Zahn überspielt, während Josef gegen dessen Sohn Fabian Zahn eine wilde Stellung mit beiderseitigen Chancen erreichen konnte. In der Hitze des Gefechts übersah er jedoch eine Feinheit und musste sich ebenfalls geschlagen geben.

Oskar fand gegen Iurij Vasiljev im Mittelspiel kein rechtes Durchkommen und wurde beim Übergang ins Endspiel und in dessen Verlauf langsam stärker unter Druck gesetzt und musste einen Bauern geben. Dieser Minusbauer besiegelte im Springerendspiel bereits die Niederlage.

(ob)

© 2003-2017 Schachverein Wesel 1928 e.V.   |   Impressum & Disclaimer   |   Zurück zum Seitenanfang