AktualisierenDruckenTipps & TricksKontakt

Jugend-Turniere (Archiv)

Interne Links

Bezirksjugendeinzelmeisterschaft 2015

Niklas Jacobi setzte sich in der Altersklasse U16 souverän durch. Darüber hinaus gab es leider keine Weseler Teilnehmer.

(td, 24.10.2015)

Jugendvereinsmeisterschaft 2013

Erwin Rudi ist neuer Jugendvereinsmeister. Er gewann seine letzte Partie gegen Niklas Jacobi und erzielte 6,5 Punkte aus 7 Partien. Platz 2 ging an Alexander May (6 Punkte) vor Lukas Trost (5 Punkte).

(sc, 11.09.2013)

Dickmann-Turnier 2013

Am Freitag fand das legendäre Dickmann-Gedächtnis-Turnier statt. Ziel war es, 500 Dickmänner sollen dran glauben. Mit 8 Spielern (Holger, Florian, Alexander , Lukas, Markus, Niklas, Arthur und Harald) begannen wir. Bereits nach Runde 1 musste Holger aufhören - Dickmänner sind nicht seine Welt - und wurde durch Michael ersetzt. Höhepunkt war der gierige Alexander, der seine eigenen Dickmänner schlug und auf futterte. Nach Runde 3 musste Harald mit schmerzverzerrtem Gesicht aufgeben, Oskar sprang für ihn ein.  Auch strategisch wandelte sich einiges. Dickmänner blieben auf der 7. Reihe stehen und wurden nicht in Damen umgewandelt. Auch die Halbwertszeit der Dickmänner wurde von von Runde zu Runde länger. Nach 7 Runden beendeten Michael und Alexander, jeweils mit 6 Punkten siegreich das Turnier. Aber einen Stichkampf wollten beide aus unerklärlichen Gründen nicht spielen. Zur Belohnung und weil die Dinger so gut schmecken, erhielt jeder Spieler nochmals 32 Dickmänner. Aber irgendwie kam da keine sonderliche Freude auf.

Endstand:

1. Michael Schleich, Alexander May je 6 P, 3. Lukas Trost 5P, 4.-5. Oskar Braun, Florian Ebbers 4P, 6. Markus Müller 2,5 P, 7. Arthur Wiens 1,5 P, 8. Niklas Jacobi 0,5 P

Alle freuen sich schon auf eine Wiederholung.

(hm, 20.07.13)

Bezirksjugendtandemmeisterschaft 2013

FotoBei der heutigen Bezirksjugendtandemmeisterschaft traten nur zwei Paare an: Leon Breuer und Jens Peters für den Schachklub Xanten sowie Markus Müller und Erwin Rudi für den Schachverein Wesel 1928. Turnierleiter Dirk Stoppacher entschied deshalb spontan, den Wettkampf im Modus „Best of Five“ auszutragen. Wesel konnte den ersten Siegpunkt verbuchen, musste sich danach aber Xanten geschlagen geben. Auch in den nächsten beiden Partien gab es für jede Mannschaft einen Punkt, so dass es vor der entscheidenden fünften Runde 2 zu 2 stand. Die Abschlussrunde konnten Markus Müller und Erwin Rudi für sich verbuchen und dürfen sich damit "Bezirksjugendtandemmeister 2013" nennen.

Anschließend wurden noch zwei weitere „Best of Five“-Teilwettkämpfe mit veränderten Team-Zusammensetzungen ausgetragen, um den besten Einzelspieler zu ermitteln. Hierbei konnte sich Jens Peters klar vor Markus Müller durchsetzten.

(sc, 06.07.13)

Jugendschnellschachcup

Sieger des 2. Weseler Jugendschnellschachcups wurde Peter Winkel (Rheinberg) vor Alexander May (Wesel) und Alexander Buhren (Rheinberg).

Die Beteiligung war nicht optimal. Turnierleiter Mirko Kupinski hätte sich ein wenig mehr Resonanz aus der Weseler Jugend gewünscht.

(td, 20.02.13)

Landeswettbewerb der Schulen im Schach

FotoSiege und Niederlagen fürs KDG

Als Vertreter des Kreises Wesel in der Altersklasse III  (Jahrgänge 1998 bis 2001) bestritt das Konrad-Duden-Gymnasium Wesel die 1. Runde des Regierungsbezirks Düsseldorf in Duisburg-Rheinhausen. Wie erwartet setzten sich Erwin Rudi, Maximilian Putzmann, Niklas Jacobi und Veit Lindner, die alle zum Schachverein Wesel gehören, souverän gegen Oberhausen mit 4:0 und Duisburg mit 3,5:0,5 durch.

Im Finale des Regierungsbezirks am 18.2. in Solingen ging die Siegesserie jedoch zu Ende. Die Mannschaft belegte, wenn auch knapp, nur Rang 4 und musste ihre Träume vom NRW-Finale für dieses Schuljahr begraben. Hier darf nun der Erstplatzierte, das Gymnasium Schwertstraße Solingen, antreten.

(bp, 20.02.13)

Offene Weseler Jugendstadtmeisterschaft 2012

Bericht Teilnehmerliste Paarungen und Ergebnisse Rangliste DWZ-Auswertung

Die Jugend-Stadtmeisterschaft 2012 startete mit nur zehn Teilnehmern. Insbesondere einige der Favoriten fehlten.

1. Runde

In Runde 1 waren folgende Partieverläufe zu vermelden: Markus Müller führte gegen Alexander Putzmann ein interessantes Angriffsspiel im Rahmen der Sizilianischen Eröffnung und errang ein Remis. Marcel Ewald kam in seiner Partie gegen Arthur Wiens in eine komplexe Eröffnungsstellung und verlor einen Bauern. Danach konnte er aber einen Bauernvorstoß initiieren, der Arthur erst einen Turm und dann die Partie kostete. Harald Wiens und Lukas Trost spielten eine ruhige Eröffnung. Nachdem Lukas aber einen Läufer für zwei Bauern gewinnen konnte, verlief das Spiel zu seinen Gunsten und er konnte einen verdienten Sieg verzeichnen. Auch die Partie Maximilian Putzmann gegen Niklas Jacobi stand nach der Eröffnung ausgeglichen. Nachdem dann die Schwerfiguren abgetauscht wurden, konnte Niklas mehrere Bauern gewinnen und stand klar auf Sieg. Unnötigerweise verlor er später einen Läufer und musste sich letztendlich geschlagen geben. Das Geschwisterduell Peer Thore gegen Finja Klüttermann konnte von Peer Thore gewonnen werden.

2. Runde

Marcel Ewald erwischte den besten Start und ist nach zwei Runden alleiniger Tabellenführer.

3. Runde

Lukas Trost und Maximilian Putzmann konnten zu Tabellenführer Marcel Ewald aufschließen, der sich von Titelverteidiger Alexander Putzmann remis trennte.

4. Runde

Lukas Trost besiegte Marcel Ewald und liegt nun einen halben Zähler vor Alexander Putzmann, der sich gegen seinen Bruder Maximilian durchsetzen konnte.

5. Runde

Nach unentschiedenen Partien in der Spitzengruppe steigen die Chancen von Lukas Trost auf den Turniersieg.

6. Runde

Keine Veränderung an der Spitze.

7. Runde

Lukas Trost ist neuer Jugendstadtmeister. Er verteidigte in der letzten Runde mit einem Sieg gegen Niklas Jacobi die Tabellenführung. Platz 2 ging etwas überraschend an Markus Müller, der von dem Sieg Arthur Wiens gegen Alexander Putzmann profitierte. Alexander fiel durch die Niederlage auf Platz 3 zurück.

(sc + td, 23.12.12)

Landeswettbewerb der Schulen im Schach

Im Finale des Kreises Wesel, Altersklasse III, konnte sich das favorisierte Konrad-Duden-Gymnasium wie schon im Vorjahr gegen das Andreas-Vesalius-Gymnasium durchsetzen. Erwin Rudi, Maximilian Putzmann, Niklas Jacobi und Veit Lindner gewannen 3,5:0,5 gegen Lukas Trost, Harald Wiens, Daniel Terfurth und Tim Klütterman, wobei Maximilian und Harald remis spielten.

Die Konrad-Duden-Mannschaft, in der die Jahrgänge 1998 bis 2001 vertreten sind, tritt mit guten Aussichten im Januar gegen die Sieger aus Duisburg und Oberhausen an.

(bp, 28.11.12)

Bezirksjugendeinzelmeisterschaften 2012

Liebe Teilnehmer, Eltern, Jugendwarte!

Ich hoffe, dass alle wieder gesund und ansatzweise munter zuhause angekommen sind.

Mein Dank geht an die Jugendlichen, die voller Begeisterung bei der Sache waren. Während und ausserhalb des Turnieres gab es keinerlei Probleme.

Ganz besonders danken möchte ich Lars, Frank, Johannes und Sven, die als Betreuer jede Menge gemanaged haben und dafür sorgten, dass keine Langeweile aufkam. Und Gunter, der Freitag abend noch anreisen konnte und auch sofort voll eingespannt wurde.

Mit dieser Truppe hat es wieder jede Menge Spaß gemacht und ich hoffe, dass wir uns spätestens im nächsten Jahr in der zweiten Herbstferienwoche auf dem Wolfsberg wiedersehen!

Für alle Interessierten sind im Anhang noch die Ergebnisse der letzten Runde und die Endtabellen zu finden. Die jeweils ersten beiden - bei der U16 die ersten drei - sind für die Verbandsmeisterschaft im Januar qualifizifiert. Be den Mädchen sind es Shuai in der U16 und Melanie in der U18.

Endergebnisse:

(Cindy Breuer, 21.10.12)

Jugendblitzstadtmeisterschaft 2012

Überlegener Sieger wurde Erwin Rudi mit 9 Punkten aus 10 Partien. Auf den weiteren Plätzen folgten Alexander May (5,5), Arthur Wiens und Markus Müller (je 4,5), Alexander Putzmann (4) und Harald Wiens (3,5).

Alexander May meinte, man könne die Partien gewinnen, wenn man auf die Rochade verzichtet! Das ging nach hinten los.

(hm, 12.09.12)

Jugendvereinsmeisterschaft 2012

Bericht Teilnehmerliste Paarungen und Ergebnisse Rangliste DWZ-Auswertung

Die Jugendvereinsmeisterschaft begann am 8. Februar mit einer faustdicken Überraschung. Maximilian Putzmann besiegte den an 1 gesetzten Erwin Rudi.

4. Runde

Nach 4 Runden liegt Alexander Putzmann mit 3,5 Zählern immer noch alleine in Führung, gab jedoch gegen Lukas Trost einen halben Zähler ab. In Runde 5 kommt es zum voraussichtlich vorentscheidenden Duell zwischen Alexander und Erwin.

5. Runde

Die 5. Runde endete mit einem Riesenknall. Erwin Rudi verlor gegen Alexander Putzmann, der sich damit vom Feld lösen konnte und nun alleiniger Tabellenführer ist.

6. Runde

Überraschungen beleben das Geschäft. Nach 6. Runden führen Alexander Putzmann mit 5,5 Punkten und Lukas Trost mit 5 P., beide ungeschlagen das Feld an. Beide haben in der letzten Runde lösbare Aufgaben, so dass sich Alexander eigentlich nur selbst im Weg stehen kann. Alle anderen Teilnehmer haben keine Chance mehr auf den Sieg.

7. Runde

In der letzten Runde mussten die beiden Aspiranten für den Titel Alexander Putzmann und Lukas Trost Pflichtaufgaben lösen. Dies gelang zunächst Lukas und er setzte mit einem Sieg gegen Niklas Jacobi, der ein gutes Turnier gespielt hat, sich damit in Führung. Alexander hatte große Probleme mit Daniel Terfurth, der auch ein sehr gutes Turnier gespielt hatte, Glückwunsch! Zum Schluss musste sich Daniel dann doch der Übermacht der gegnerischen Figuren geschlagen geben.

Somit ist neuer Jugendvereinsmeister Alexander Putzmann mit 6,5 aus 7, 2. Lukas Trost 6,0 aus 7 und 3. Erwin Rudi 5,0 aus 7, der seine beiden Niederlagen gegen Alexander und Maximilian Putzmann kassierte. Herzlichen Glückwunsch.

Die Siegerehrung ist verlegt auf Freitag, den 25.5.2012, 19.30 Uhr

(hm, 11.05.2012)

Jugendschnellschachvereinsmeisterschaft 2012

Überlegener Sieger der Jugendvereinsmeisterschaft im Rapid-Schach wurde Erwin Rudi, der alle Partien gewinnen konnte. Zweiter wurde Alexander May, der nur gegen Erwin verlor, und den 3. Platz teilten sich Alexander Putzmann, Markus Müller und Tommaso Andreoli mit jeweils 3 Niederlagen.

(hm, 09.05.2012)

Jugendblitzvereinsmeisterschaft 2012

Neuer Jugendvereinsmeister im Blitzschach ist Erwin Rudi nach Sieg im Stichkampf gegen Alexander May. Dritter wurde Marcel Ewald.

(hm, 28.04.2012)

Jugendtandemvereinsmeisterschaft 2012

Am 30.3.2012 wurde die Jugendvereinstandemmeisterschaft ausgetragen. 6 Teams traten an. Alle 3 Runden wurden die Teams neu ausgelost, insgesamt wurden 9 Runden + Stichkampf gespielt.

Völlig unerwartet wurde Marcus Müller mit 8 aus 9 Jugendvereinstandemmeister nach Stichkampf vor Artur Wiens.

  1. Marcus Müller 8P
  2. Artur Wiens 8P
  3. Maximilian Putzmann 7P
  4. Erwin Rudi 6P
  5. Harald Wiens 5P
  6. Tommaso Andreoli 4P

und weiteren 6 Jugendlichen

(hm, 30.03.2012)

Schul-Schach Regierungsbezirksfinale WK III am 13.3. in Solingen

Der starke Vorjahressieger, das Leibniz-Gymnasium Essen, gewann deutlich mit 5:1 Punkten, da dieselben 3 Jungen und 1 Mädchen noch immer in der Altersklasse III antreten durften - leider.

Für das Konrad-Duden-Gymnasium blieb immerhin der 3. Platz im Regierungsbezirk Düsseldorf mit 2:4 Punkten hinter Remscheid (3:3) und vor Kleve (2:4). Für Wesel gaben ihr Bestes Erwin Rudi, Alexander und Maximilian Putzmann und Niclas Jacobi (auf dem Foto von links nach rechts).

(Berthold Plischke, 13.03.2012)

Ergebnisbericht SJNR EM 2012

Vom 2.-6.1. fanden wieder die Einzelmeisterschaften der Schachjugend Niederrhein statt, auch mit Weseler Beteiligung.

In der Klasse U18 hatte Jan Werk keine Chance: alle 13 andern hatten über 200 DWZ-Punkte mehr als er.

In U14 belegte Erwin Rudi mit 4/7 einen sehr guten 5. Platz (von14).

U12: Harald Wiens hielt hier hervorragend mit, wurde mit 3,5/7 Achter und verbesserte seine DWZ um 80!

Währenddessen blieb Niklas Jacobi etwas unter seinem Niveau, wurde mit 3/7 aber immerhin 12. von 18.

(bp, 10.01.12)

Dickmann – Turnier 2011

16 Jugendliche traten zum legendären Dickmann – Turnier an. Gespielt wurde nach folgenden Modus: Sieg 3 x aufgefutterte Dickmänner, remis Faktor x2 Niederlage x1, Bauernumwandlung eines Dickmanns Zusatzpunkt. Nachdem 320 Dickmänner aufgegessen waren siegte Erwin Rudi mit 105 Dickmann-Punkten. Gewisse Verluste gab es: 3 Spieler mussten vorzeitig aufgeben wegen Dickmann-Kollaps, ein Spieler (Niklas) stellte einen Zahn ein. Für alle die teilgenommen haben und auch für die Zuschauer war es ein Riesen Spaß.

(hm, 23.12.11)

Offene Weseler Jugendstadtmeisterschaft 2011

Bericht Teilnehmerliste Paarungen und Ergebnisse Rangliste DWZ-Auswertung

JSM SiegerehrungErwin Rudi setzte sich unter 15 Teilnehmern mit 6,5 Punkten aus 7 Partien sicher durch und ist neuer Jugendstadtmeister. Platz zwei ging an Arthur Wiens (5) vor Lukas Trost und Alexander Putzmann (je 4,5). Lukas wurde aufgrund der besseren Buchholz-Wertung Dritter.

Pokale und Urkunden für Siege in ihren Altersklassen gewannen:

  • U16 Alexander Putzmann
  • U14 Arthur Wiens
  • U12 Niklas Jacobi
  • U10 Harald Wiens
  • U8 Finja Klüttermann
  • (mk+hm, 16.12.11)

    Bezirksjugendeinzelmeisterschaft 2011

    Wesels junge Wilde führen den Kreis an!

    Die Meisterschaft der Jugend des Kreises Wesel war ein voller und durchschlagender Erfolg für den SV Wesel 1928, der in jeder Klasse vertreten war. Unter mangelndem Schlaf, umgehender Krankheit und starkem Konzentrationsdruck schafften viele der 14 Teilnehmer des Klubs in dem über 5 Tage verlaufendem Turnier eine Qualifikation für die nächste Ebene.

    In der Klasse der unter 12jährigen gelang ein Doppelschlag, denn mit jeweils 6,5 aus 7 Punkten und nur knapp durch Feinwertung entschieden schafften Harald Wiens den 2. und Niklas Jacobi den 1. Platz. Zudem belegten Tim, Lena und Peer Klüttermann die Plätze 4, 6 und 10. Jonas Terhorst musste nach einer Erkrankung mit einem Punkt auf dem Konto das Turnier abbrechen.

    In der U14 gelang ein weiterer Paukenschlag mit Erwin Rudi, der den 1. Platz mit 6 aus 7 belegt. Weitere Platzierungen in der Klasse waren Arthur Wiens (6.), Maximilian Putzmann (7.), Richard Priebe (13.) und Veit Lindner (16.).

    In der U16 unterlag der stark spielende Alexander Putzmann der dort vorherrschenden Macht des Vereins aus Kamp-Lintfort. Er belegte einen grandiosen 6. Platz. Zusätzlich erreichte Marcel Ewald den 10. Platz.

    In der U18 erreichte der einzige Vertreter aus der Namensstadt des Bezirks, Jan Werk, einen starken 5. Platz. Dabei sprachen die Zahlen der Gegner eher für einen Platz weiter unten in der Tabelle.

    Es scheint, als stehe dem Verein eine vielversprechende Zukunft bevor.

    (Philipp Neuhaus, 17.11.11)

    Jugendvereinsmeisterschaft 2011

    Bericht Teilnehmerliste Paarungen und Ergebnisse Rangliste DWZ-Auswertung

    Zum ersten Mal seit vielen Jahren gibt es eine Jugendvereinsmeisterschaft. Das Interesse ist groß: 18 Teilnehmer haben sich angemeldet.

    Nach zwei Runden liegen alle Favoriten noch gut im Rennen.

    Im Stichkampf um Platz 1: Alexander MayRunde 3

    Alexander May schlägt Robin Boy und übernimmt die Führung.

    Runde 4

    Erwin Rudi schlägt Jan Werk und übernimmt mit seinem 4. Sieg die alleinige Führung. Lukas Trost mit einem halben Zähler Rückstand auf Platz 2. Alexander Putzmann gewinnt gegen Alexander May.

    Runde 5

    Erwin Rudi besiegt Lukas Trost und bleibt vorne. Nur Robin Boy und Alexander May liegen mit einem Zähler Rückstand noch in Reichweite.

    Runde 6

    ... und Erwin RudiAlexander May gewann das Spitzenspiel gegen Erwin Rudi. Damit liegen beide punktgleich mit Robin Boy in Führung.

    Runde 7

    Erwin Rudi und Alexander May gewannen ihre Spiele. Damit musste ein Stichkampf im Schnellschach um den Titel des Jugendvereinsmeisters entscheiden. Hier setzte sich Alexander mit 2:0 durch.

    (hm+mk, 10.07.2011)

    Schulschachturnier Emmerich

    3 Weseler unter den ersten 6

    (hm, 09.04.2011)

    In der U 12 gab es einen 8. Platz durch Lukas Trost, einen 15.Platz durch Daniel Terfurth und einen 22. durch Tim Klüttermann bei 31 Teilnehmern. Lukas spielte leicht unter den Erwartungen, konnte bei etwas Glück auf Grund seiner enorm hohen Zweitwertung mit einem Sieg mehr durchaus den 2. oder 3. Platz belegen. Ein Gegner setzte ihm ein Königsgambit vor, mit dem er nicht gut zurechtkam. Außerdem verlor er ein gleichstehendes Turmendspiel. Daniels 15. Platz war gut und deutet auf einen Aufwärtstrend hin. Tims Platzierung lag im Rahmen seiner Möglichkeiten.

    (mt, 11.04.2011)

    Offene Weseler Jugendstadtmeisterschaft 2010

    Bericht Teilnehmerliste Paarungen und Ergebnisse Rangliste DWZ-Auswertung

    Siegerehrung JSM 2010Am 27.10.2010 begann die Jugendstadtmeisterschaft. In dem in diesem Jahr etwas geringeren Teilnehmerfeld sind Eda Orhan und Philipp Neuhaus favorisiert. Es wird abzuwarten sein, ob die jüngeren Talente etwas gegen sie auszurichten haben werden.

    Durchsetzen konnte sich am Ende Philipp, der nur gegen Eda remisierte und sonst alle Partien gewann. Auch wenn er in einigen Partien vor Probleme gestellt wurde ( vor allem in der vorletzten Runde gegen Erwin ) konnte er 6,5 Punkte sammeln und ist somit verdientermaßen Stadtmeister... Eda spielte blieb mit 5 Siegen und 2 Remis ebenfalls ungeschlagen, aber dass Remis in der letzten Runde kostete sie den Turniersieg...

     

    Siegerehrung JSM 2010 - Philipp NeuhausAlexander May erkämpfte sich durch das starke Remis gegen Eda in der letzten Runde den dritten Platz dank der besseren Buchholz vor den punktgleichen Erwin und Alexander Putzmann. Den Partien nach wäre für Alexander May sogar noch mehr möglich gewesen, aber in den Partien gegen Lukas und Erwin fehlte ihm die Erfahrung und Cleverness... Erwin und Alexander Putzmann spielten im Rahmen ihrer Möglichkeiten und ohne große Überraschungen.

    Mit vier Punkten knapp dahinter folgen die Sieger in den Altersklassen U12 und U 10 Lukas und Harald, die beide für ihr Alter überragend spielten und sich verdientermaßen in ihre Klassen durchsetzen konnten.

     

    Siegerehrung JSM 2010 - Alexander May50% der möglichen Punkte errangen Arthur und Peer, wobei die 3,5 Punkte des im Jahre 2003! geborenen Peer sehr hoch einzuordnen sind... Marcel Ewald, Maximilian, Daniel und Tim erreichten 3 Punkte und spielten auch ordentlich, wobei Marcel die 3 Punkte schon nach 4 Runden auf dem Konto hatte und dann leider spielerisch deutlich abbaute.

    Marcel Graf erreichte solide 2 Punkte, Nico 1 Punkt und der jüngste Teilnehmer Jonas hatte ein um das andere Mal mehr Material als seine Gegner, spielte gut mit doch ihm fehlte noch das Glück bei seinem ersten Turnier...

    Alles in allem ein schönes Turnier bei dem auch gutes Schach geboten wurde. Für den Nachwuchs für den Verein sieht es für viele Jahre gut aus....

     

    Runde 1

    In der ersten Runde blieben die Überraschungen aus. Erwähnenswert war die Leistung von Harald der gegen Philipp sein Glück im Königsangriff versuchte und 20 Züge gut mithielt.

    Runde 2

    In der zweiten Runde setzten sich Philipp, Eda und Erwin problemlos durch. Ebenfalls noch verlustpunktfrei ist Alexander May der sich in der mit Abstand längsten Partie des Tages knapp gegen Alexander Putzmann durchsetzen konnte.

    Runde 3

    In der dritten Runde setzten sich die Topfavoriten Eda und Philipp an die Spitze. Ihre Gegner patzten beide relativ früh, Erwin verteidigte sich dennoch lange, musste sich aber schließlich geschlagen geben. Wahre Krimis lieferten sich Harald mit seinem Bruder Arthur und Maximilian und Lukas, wo sich in beiden Fällen der Schwarzspieler durchsetzte.

    Runde 4

    Die vierte Runde begann kurios. Lukas nahm ein Verzweiflungsremisangebot von Alexander P mit der Begründung an, er "gewinne ja nur einen Turm". Eda und Philipp "spielten" vor bzw. einigten sich darauf das Preisgeld zu teilen. Wenn das mal nicht daneben geht... Das Verfolgerduell zwischen Erwin und Alexander M ebenfalls Remis, nachdem Alexander ein gewonnenes Bauernendspiel nicht verwerten konnte.

    Runde 5

    In der fünften Runde blieben die großen Überraschungen aus, Eda und Philipp gewannen souverän, Erwin bezwang Alexander Putzmann und Lukas trotzte Alexander May ein Remis ab. Erwähnenswert ist, dass der erst 8jährige Harald mit 3 Punkten und der erst 7jährige Peer mit 2,5 Punkten sehr gut im Rennen liegen....

    Runde 6

    In der 6.Runde setzten sich die Favoriten erwartungsgemäß durch, wobei Philipp eine Schrecksekunde zu überstehen hatte, als er einen Turm einstellte, die Stellung es aber dadurch erlaubte einen Bauern so vorzustoßen, dass Erwin ihn rückopfern musste...

    Runde 7

    Philipp Neuhaus ist neuer Jugendstadtmeister!!! Er setzte sich in der letzten Runde problemlos gegen Lukas Trost durch und profitierte davon, dass Eda zeitgleich gegen Alexander May nicht über ein Remis hinauskam...

    Bericht: Mirko Kupinski, 17.12.2010
    Fotos: Matthias Trost

    U25-NRW-Tandemmeisterschaft

    Am 11.09. fand in Telgte (hinter Münster) die - nach einiger Zeit wieder aufgelegte - U25-NRW-Tandemmeisterschaft statt. Aus Wesel sind wir mit drei Mannschaften angereist und auch aus Moers waren zwei Mannschaften dabei. Die Weseler Vertretung bestand aus: Philipp Neuhaus und Andre Algermißen als Team "Superzwiebelringvernichter", die in der Kategorie U18 gemeldet waren und die Wertungsgruppe DWZ-Summe unter 3200 nur knapp verfehlten; Erwin Rudi und Alexander May (Teamname: "Kleine Elefanten"), die sowohl in die U14-Gruppe kamen, als auch in die Ratinggruppe DWZ-Summe unter 2600 und Christian Schumann und ich ("Bughouse Brain Bugs").

    Insgesamt nahmen 24 Mannschaften teil an dem Turnier, das 13-rundig im Schweizer System ausgetragen wurde. Nach einigen Schwierigkeiten mit einem PC begann das Turnier dann verspätet, aber so konnte man sich vorher wenigstens warm spielen und etwas an die ungewohnte Regel zur Bauernumwandlung (Figur vom Nebenbrett raus nehmen) gewöhnen.

    Philipp und Andre hatten ein paar Probleme, nicht zuletzt mit der knappen Bedenkzeit und blieben mit 6 Punkten aus 13 Runden hinter ihren Erwartungen zurück, landeten aber immerhin auf einem soliden Mittelplatz.

    Erwin und Alexander hatten einige Startschwierigkeiten, fanden dann aber besser ins Spiel und holten am Schluss noch deutlich auf. Der U14-Preis war unerreichbar, den sicherten sich die sehr starken "Wer da?" aus Schwerte, die in der Gesamtwertung mit 9 aus 13 auf dem sechsten Platz landeten, doch in ihrer Ratinggruppe waren Erwin und Alexander mit 6 Zählern punktgleich mit zwei anderen Mannschaften (unter anderem Marc Plückhahn und Phillip Gutow als "In Vera Veritas" aus Moers) und mussten dann in den Stichkampf, den sie souverän gewannen - in der zweiten Partie gegen die Moerser sogar mit einem leicht verspäteten Schäfermatt. Obwohl die beiden in der einen oder anderen Runde etwas nervös spielten und ein paar Punkte unnötig abgaben, zeigten sie doch eine sehr gute Leistung. Herzlichen Glückwunsch nochmal!

    Christian und ich waren an 7 gesetzt und hatten einen etwas mühsamen (in der ersten Runde taten wir uns gegen Erwin und Alexander schwer) und glücklichen Start: In der zweiten Runde gegen die an zwei gesetzten stand ich völlig breit, als Christians Gegner - der mit Schwarz spielte - Christians weißen Springer nahm, um einen anderen weißen Springer zu schlagen! Unmöglicher Zug - Sieg für uns. Danach fanden wir unsere Linie, spielten überraschend oben mit, unterlagen leider völlig unnötig in Runde 7 den späteren Siegern (10,5/13) "Quo vadis rex?" (von uns liebevoll "Rexona" genannt) aus Lieme, waren vor Runde 11 nach Patzern der Mitkonkurrenten alleinige Führende, zeigten jedoch direkt Nerven und gaben die Führung wieder ab. Am Schluss waren wir mit zwei anderen Mannschaften mit 10 aus 13 punktgleich und mussten um die Plätze 2 bis 4 stechen. Dort konnten wir die an 1 gesetzten "Happy Hippo" (für uns: "HipHop") aus Lippstadt bzw. einem Jugendbundesligaspieler aus Paderborn zum zweiten Mal besiegen, die vierte wurden, aber immerhin noch den U18-Preis gewannen. Gegen die "SpeziFische", unsere Gegner aus Runde 2, hatten wir jedoch das Nachsehen und mussten ihnen verdientermaßen den zweiten Platz überlassen. Wir waren aber natürlich sehr mit unserem dritten Platz zufrieden, mit dem wir vorher nicht gerechnet hatten.

    Das zweite Team aus Moers ("Schachtales - Geschichten aus Moers"; Fabian Zahn und Fan Wu) fingen quasi auch erst in Runde 5 an, vernünftig zu spielen, drohten dann aber das Feld von hinten aufzurollen und konnten sogar den späteren Siegern einen halben Punkt abknöpfen. Sie erreichten mit 7,5/13 einen guten achten Platz.

    Es gab übrigens auch einen Preis für den kreativsten Teamnamen, den "die Undurchschaubaren" gewannen, da sie Sonnenbrillen trugen. (Ja, wir haben uns auch gewundert.)

    Insgesamt verlief das Turnier aus Weseler Sicht also sehr erfolgreich und es hat uns auch einen ungeheuren Spaß gemacht. Die Atmosphäre war ziemlich locker und es blieb dauernd Zeit für eine Menge Humor auch während der Partien, was nochmal unterstrichen hat, dass es eben 'nur Tandem' war und kein 'richtiges Schach'. Danken möchte ich auch Michael Schleich, der nicht nur die weite Strecke gefahren ist, sondern uns auch während des Turniers betreut hat.

    Hoffentlich gibt es nächstes Jahr wieder eine solche Tandemmeisterschaft.

    (Oskar Braun, 12.09.2010)

    Xantener Jugend-Open

    Ein erfolgreiches Turnier verdient zwei Berichte :-)

    Bericht 1

    Mit 16 Jugendlichen war der Weseler Schachverein, wie jedes Jahr, sehr zahlreich beim Xantener Jugendopen vertreten, dieses Mal sogar recht erfolgreich.

    Das Highlight war zweifelsohne der souveräne Sieg Erwin Rudis in der U12. Herzlichen Glückwunsch.

    Einen unerwarteten 10. Platz belegte Richard Priebe gegen zum Teil starke Gegnerschaft. Lukas Trost (12.), Maximilian Putzmann (14.) und Arthur Wiens (22.) punkteten im Bereich ihrer Möglichkeiten. Bei den jüngsten der U8 spielten Harald Wiens (5 aus 9, 7. Platz) und der erst sechsjährige Jonas Terhorst (4 aus 9, 11. Platz) ordentlich mit.

    In der U 10 sammelten Niclas Jacobi (3 Punkte, 27. Platz) und Felix Ehrlich (3 Punkte, 28. Platz) ihre ersten Turniererfahrungen. Alexander May (20.), Alexander Putzmann (23.) und Marcel Ewald (34.) erreichten in der Altersklasse U14 Plätze im Bereich ihrer Spielstärke.

    Bei der U16 konnten wir wieder einen Pokal erobern. Eda Orhan wurde bestes Mädchen. Ihr 5. Platz ist auch insgesamt ein respektables Ergebnis. Jan Werk wurde 13.

    Philipp Neuhaus kam in der U18 als dritter in die Preisränge, Mirko Kupinski erreichte das gleiche Ergebnis bei der U20.

    Ergebnisse auf http://www.sk-xanten.de/

    (Matthias Trost, 05.09.2010)

    Bericht 2

    Wir hatten 16 Teilnehmer in allen Altersklasssen.

    Hervorzuheben sind besonders Erwin Rudi , der mit 7,5 Punkten aus 9 relativ unangefochten die U12 (26 Teilnehmer) gewann und Eda Orhan (5 aus 9), die trotz starker Konkurenz in der U16 (17 Teilnehmer) den 5. Platz belegte und den Preis als beste Dame gewann.

    Dazu eine KLEINE Anekdote: in der ersten Partie knöpfte Ihr Jan Werk ein Remis ab, der ein ordentliches Turnier (13. bei 4 Punkten) spielte.

    Auch Mirko Kupinski (U20 5 TN 6 Pkt) und Philipp Neuhaus (U18 12 TN 5 Pkt) erreichten jeweils den dritten Platz .

    Für viele Kids wars das erste große stark besetzte Schnellschachturnier , umso toller die doch ordentlichen Platzierungen :
    In der Todesgruppe U14 (38 TN) holten Alexander May und Alexander Putzmann je 4 Pkt und belegten gut Mittelplätze (20. und 23.). Auch der noch unerfahrene Marcel Ewald (3 Pkt 34.) hielt gut mit .
    In der von Erwin dominierten U12 überraschten auch Richard Priebe (5 Pkt 10.) und Maximilian Putzmann (4,5 Pkt 14) mit Ihren Platzierungen, während Lukas Trost (5 Pkt 12.) und Arthur Wiens (3 Pkt 22.) unter ihren Möglichkeiten blieben.
    In der ebenfalls sehr stark besetzten U10 (33 TN) holten auch Niklas Jacobi (3 Pkt 28.) und Felix Ehrlich (3 Pkt 29.) ihre ersten Erfahrungen.
    Besonders die U8 (17 TN) glänzte durchein breites Leistungsspektrum . Harald Wiens (5 Pkt 7.) und Jonas Terhorst (4 Pkt 11.) holten da gute Plätze im Mittelfeld .

    Ich danke nicht nur den Eltern, welche die Kids gefahren und begleitet haben, insbesondere danke ich Matthias Trost für die Betreuung während des Turnieres. Ich war zeitweise durch die zugleich stattfindende Verbandsjugendjahreshauptversammlung und meine überaschende Einberufung als Schiedsrichter für dieses Turnier nicht imstande, mich um alle unsere Schützlinge zu kümmern.

    (Michael Schleich, 05.09.2010)

    1. Weseler Osterjugendschnellschachturnier

    Am Samstag, dem 27.März fand in unseren Vereinsräumen in der Zitadelle das 1. Weseler Osterjugendschnellschachturnier statt. Das Turnier wurde Dank einiger Ostereier und guter und friedlicher Stimmung zu einem vollen Erfolg. In der U20 siegte ungeschlagen Mirko Kupinski vor Andre Algermißen, in der U16 ein stark aufspielender Alexander May vor Jan Werk und in der U12 Erwin Rudi vor den punktgleichen Niklas Jakobi und Daniel Terfurth. Ein Sonderpreis für die spektakulärste Spielweise ging an Harald Wiens. Nach den anstrengenden Partien wurde noch ein wenig genascht und somit gingen alle zufrieden in die wohlverdienten Osterferien.

    (Mirko Kupinski, 30.03.2010)

    Schulschachturnier Emmerich

    11 Weseler Jugendliche unseres Vereins vertraten verschiedene Schulen aus der näheren Umgebung. In der U20/18 errang Mirko Kupinski eine guten dritten Platz mit 5,5 aus 8 bei 17 Teilnehmern. Tristan Flores wurde 9. mit einem Punkt weniger.

    Der alleinige Starter in der U16, Jan Werk, begann gut, sein 18. Platz bei 23 Startern entsprach wahrscheinlich nicht ganz seinen Erwartungen.

    Bei den U14ern gingen 31 Spieler an den Start. Alexander Putzmanns 7. Platz (5P.) ist schon bemerkenswert. Alexander May (5P. 11.Platz) hatte im letztem Spiel beinahe eine Überraschung geschafft. Im internen Duell mit Alexander Putzmann patzte letzterer die Dame ein. Das Spiel endete aber mit einem Patt. Sonst wäre Alexander May noch unter die ersten 5 nach vorn gerutscht. Marcel Ewald belegte in seinem ersten Turnier einen zufriedenstellenden 16. Platz.

    In der U12 errang Erwin Rudi (5,5P.), wie im Vorjahr, einen 4. Platz bei 32 Teilnehmern. Er verpasste damit einen Pokal nur knapp. Daniel Terfuhrt (4,5P.) wurde 14., Maximilian Putzmann (4P.) 17. und Jan Hörnemann (4P.) 18.

    Einziger Weseler Starter bei den Grundschülern war Lukas Trost. Im riesigen Teilnehmerfeld von 81 Teilnehmern belegte er einen akzeptablen 22. Platz.

    Das Turnier wurde sehr gut organisiert vom Schachfreund Heimer und zahlreichen Helfern aus der Schach AG des Willibrodgymnasiums in Emmerich. Besonders zu erwähnen sind die künstlerischen Darbietungen im Rahmenprogramm.

    (Matthias Trost, 06.03.2010)

    Offene Verbandsblitzeinzelmeisterschaft 2010

    Am Samstag war in Krefeld die offene Verbandsblitzeinzelmeisterschaft 2010 U20,U16,U14.

    Die ersten drei pro Altersklasse kamen weiter auf NRW-Ebene.

    Infos in Kürze:

    Gute Leistung von Erwin , bei Jan sind 2 Spielfrei Punkte dabei , Gut auch von Harald(U8) bei seinem abschneiden in der U14

    (Michael Schleich, 28.02.2010)

    BJMM 2009/10

    Bei der Bezirksjugendblitzmeisterschaft traten die Weseler mit drei Mannschaften an. Weiterhin sind Xanten mit zwei und Moers und Kamp-Lintfort mit je einer Mannschaft angereist. Favorisiert waren Wesel I, Xanten und Moers.

    Spannend war schon die Mannschaftsaufstellung. Es herrschte das Prinzip "Feigheit vor dem Feind". Man kam auf die Idee die Brettreihenfolge auszulosen, weil Mirko dachte er wäre zu schlecht im Blitzen und Philipp wollte Eda lieber den Vortritt lassen. So loste man die Reihenfolge Eda, Philipp, Moritz und Mirko durfte seine Spielstärke an Brett 4 verschwenden. Hierdurch wurde der Grundstein für das Weseler Desaster gelegt.

    Nach der Vorrunde waren die drei favorisierten Mannschaften punktgleich und es kam zum Stechen. Leider verloren wir beide Entscheidungspartien, sodass Xanten und Moers die begehrten zwei Plätze für die Verbandsblitzmannschaftsmeisterschaft ergattern konnten.

    Für die Mannschaften Wesel II (Tristan, Tobias, Alexander und Maximilian) und III (Harald, Tim, Arthur und Lukas) war es eine gute Trainingseinheit. Sie spielten im Rahmen ihrer Möglichkeiten.

    (Matthias Trost, 24.01.2010)

    Offene Weseler Jugendstadtmeisterschaft 2009

    Bericht Teilnehmerliste Paarungen und Ergebnisse Rangliste DWZ-Auswertung

    7. Runde

    Mirko Kupinski ist neuer Jugendstadtmeister. Mit einem Schwarzsieg gegen Jonas Rauer verteidigte Mirko seine Führung und sicherte sich mit 6,5 Punkten zum zweiten Mal nach 2007 den Titel.

    Einen halben Zähler dahinter folgt Philipp Neuhaus (6,0), der als Einziger ein Remis gegen Mirko schaffte und diese Partie vielleicht sogar hätte gewinnen können. Den dritten Platz belegt Moritz Adler (5,5).

    Zu den Gewinnern des Turniers gehören ebenfalls Tristan Flores, Jan Hörnemann und Erwin Rudi auf den Plätzen 4 bis 6, die alle drei deutlich über den Erwartungen punkteten.

    In den einzelnen Altersklassen gab es folgende Sieger:

    6. Runde

    Mirko Kupinski hat gegen Moritz Adler den wahrscheinlich entscheidenden Sieg auf dem Weg zum Titelgewinn geschafft. Philipp Neuhaus ist mit einem halbem Zähler Rückstand Zweiter.

    5. Runde

    Im Spitzenspiel trennten sich Moritz Adler und Philipp Neuhaus remis. Mirko Kupinki gewann gegen Tristan Flores und zog mit Moritz gleich.

    4. Runde

    Das Spitzenspiel zwischen Philipp Neuhaus und Mirko Kupinski endete mit einem Remis. Nach einer Ungenauigkeit von Mirko erhielt Philipp Vorteil, gab sich aber in Zeitnot mit dem Spatz in der Hand zufrieden.

    Moritz Adler nutzte die Gunst der Stunde zur Eroberung der Tabellenführung. Er ist nach einem Sieg gegen Susanna Steinweg als einziger Spieler noch ohne Punktverlust.

    3. Runde

    Keine Überraschungen in Runde 3.

    2. Runde

    Tristan Flores startet als einziger noch DWZ-loser Spieler mit zwei Siegen.

    1. Runde

    Mit 22 Teilnehmern ist die Stadtmeisterschaft der Jugend auch in diesem Jahr wieder sehr gut besetzt. Stärkste Konkurrenten des favorisierten Mirko Kupinski sind voraussichtlich Philipp Neuhaus und Moritz Adler. Alle Favoriten konnten ihre erste Partie gewinnen.

    Text: td, Fotos: ms (18.12.2009)

    Ausschreibung

    (Michael Schleich, 29.08.2009)

    BJEM 2009/10

    Philipp und Erwin fahren zur Niederrhein-Meisterschaft

    Bei der BJEM qualifizierten sich Philipp Neuhaus als 2. der U18 sowie Erwin Rudi als Sieger der U12 für die Niederrheinmeisterschaft. Daniel Terfurth wurde 4. bei der U12 und Andre Algermißen musste das Turnier krankheitsbedingt abbrechen.

    Ergebnisse und Fotos gibt es auf der Seite der Schachjugend Kreis Wesel.

    (td, 29.10.2009)

    NRW-Blitzmannschaftsmeisterschaft

    Am Sonntag, den 28.06.2009, fand in Bochum die U20 NRW-Mannschaftsmeisterschaft im Blitzschach statt. Nach dem Sieg im Schachbezirk Wesel und dem dritten Platz bei der Verbandsblitzmannschaftsmeisterschaft hatte sich der Schachverein Wesel für diese Landesmeisterschaft qualifiziert.

    In der Besetzung Mirko Kupinski, Mickey Lukaßen, Moritz Adler und Benedikt Schütz konnte in diesem sehr starken, mit vielen Bundesligisten besetzten Teilnehmerfeld ein ordentlicher 18. Platz erreicht werden. Benedikt Schütz mit 11,5 und Mirko Kupinski mit 11 Punkten waren die Weseler „Topscorer“, wobei Mirko einige Favoriten am ersten Brett „ärgern“ konnte. Eine leichte Konditionsschwäche im letzten Turnierdrittel verhinderte ein noch besseres Abschneiden.

    Das Turnier gewann der Gastgeber, die Schachgesellschaft Bochum, vor Köln-Porz und Münster.

    (Matthias Trost nach Angaben von Michael Schleich, 28.06.2009)

    Don Michael und die wilde 13 in Xanten

    12 Jugendliche aus Wesel und Andre Algermißen vom SV Dinslaken nahmen am Samstag am 5. Xantener Jugendopen teil. Bis auf die U 14 konnten wir in allen Altersklassen Spieler an den Start schicken.

    Erfolgreichster Weseler war Erwin Rudi in der Altersklasse U12, in der er mit 5,5 Punkten einen guten 9. Platz bei 40 Teilnehmern belegte. Die anderen Weseler U12er belegten Mittelfeldplätze, Jan Hörnemann den 18., Maximilian Putzmann den 21., Arthur Wiens den 22. und Alexander Putzmann den 31. Platz.

    In der Altersklasse U10 erreichten Lukas Trost den 13. und Tim Klüttermann den 18. Rang. Unsere jüngsten Spieler Harald Wiens und Peer Klüttermann erreichten in der U8 einen 9. und einen 19. Platz. Ihnen machte es sichtlich Spaß die Klötzchen über das Brett zu schieben.

    Die „älteren“ Jugendlichen schnitten gegen teilweise übermächtige Konkurrenz wie folgt ab: Phillip Neuhaus U16 13. Platz, Andre Algermißen U16 14. Platz, Mirko Kupinski U18 5. Platz und Mickey Lucassen U20 4. Platz.

    (Matthias Trost, 14.06.2009)

    Schnellschachturnier Emmerich

    An dem vom Willibrord-Gymnasium Emmerich ausgerichteten Schnellschachturnier nahmen auch drei Weseler teil, die sich gegen starke Gegnerschaft wacker schlugen.

    Mirko Kupinski errang mit 6,5 Punkten aus 8 Partien Platz 2 in der Altersgruppe U20, Philipp Neuhaus mit 7 aus 8 Platz 2 in der Altersgruppe U16 (Platz 1 nur aufgrund der schlechteren Wertung verfehlt) und Erwin Rudi verpasste mit einer Niederlage in der letzten Runde den Sprung aufs Treppchen in der U12 (5,5 Punkte aus 8 Partien).

    (Michael Schleich, 08.03.2009)

    Blitzmannschaftsmeisterschaft

    Unter vier teilnehmenden Mannschaften setzte sich Wesel 1 mit 12-0 verlustpunktfrei vor Xanten (8-4), Hünxe (3-11) und Wesel 2 (1-3) durch. Die beiden erstplatzierten Teams haben sich für die Niederrhein-Meisterschaft qualifiziert.

    (Michael Schleich, 07.02.2009)

    Offene Weseler Jugendstadtmeisterschaft 2008

    Bericht Teilnehmerliste Paarungen und Ergebnisse Rangliste DWZ-Auswertung

    7. Runde

    Mit einem schnellen Remis gegen Moritz Adler, der damit Dritter wurde, sicherte sich Sebastian Kohl den Titelgewinn. Platz 2 ging nach ihrem Sieg gegen Maria Logwinenko an Eda Orhan.

    6. Runde

    Dicke Überraschung in Runde 6. Eda besiegte Mirko in einer Zeitnotschlacht und zerstörte dessen Hoffnungen auf den Turniersieg. Derweil vergrößerte Sebastian mit einem Sieg gegen Erwin seinen Vorsprung vor den Vefolgern Moritz, Eda und Maria auf einen vollen Zähler. In der letzten Runde genügt ihm ein Remis gegen Moritz zum Turniersieg.

    5. Runde

    Die Entscheidung um den Turniersieg wurde noch einmal vertagt. Mirko musste im Spitzenspiel gegen Sebastian auf Risiko spielen, kam aber mit seinem Königsangriff zu keinen nennenswerten Siegchancen. Im Gegenteil, Sebastian ging aus den Verwicklungen mit einem gesunden Mehrbauern hervor und hätte mit etwas mehr Zeit auf der Uhr das entstandene Turmendspiel noch auf Gewinn spielen können. So nahm er aber Mirkos gut getimtes Remisangebot an und bleibt mit einem halben Zähler Vorsprung an der Spitze. Erwin gewann das Verfolgerduell gegen Susanna und liegt mit 4 Punkten überraschend auf Platz 3.

    4. Runde

    Sebastian rang Philipp in einem packenden Spitzenspiel nieder und übernahm die alleinige Tabellenführung. Susanna sorgte mit ihrem Sieg gegen Jonas für die Überraschung des Tages.

    3. Runde

    Philipp übernahm durch einen Sieg über Jonas erst einmal die Tabellenführung.

    In den Nachholpartien setzten sich Mirko gegen Benedikt und Sebastian gegen Eda durch.

    2. Runde

    Gleich zwei größere Überraschungen gab es in Runde zwei. Mitfavorit Mirko kam gegen Moritz nicht über ein Remis hinaus und Benedikt kassierte eine unerwartete Null gegen Jonas.

    1. Runde

    Die Jugendstadtmeisterschaft ist auch in diesem Jahr wieder sehr gut besetzt. Unter 21 Teilnehmern sind Mirko Kupinski und Sebastian Kohl favorisiert.

    Ausschreibung

    Die Jugend-Stadtmeisterschaft wird auch in diesem Jahr vom Schachverein Wesel ausgerichtet. Spielort ist unser Vereinsheim.

    Das Turnier beginnt am 15. Oktober. Das Startgeld beträgt 2,50 Euro.

    (td, 26.11.2008)

    Bezirkevergleichskampf in Wermelskirchen

    Erwin RudiWir waren Sonntag auf dem Bezirkevergleich 08 in Wermelskirchen. Brabant und Duisburg sind unentschuldigt nicht erschienen.

    Wie immer ein souveränes Abschneiden im unteren Drittel (Platz 6/keine Siege).

    Überragender Spieler (EX - Bezirksjugendsprecher, Jugendwart SF Moers , Bezirksjugendwebmaster) war Lars Birkholz (2,5 Punkte bei der Gegnerstärke) , dann folgten : Martin ten Huf, Timo Schumacher (2,5 Punkte); Mirko Kupinski (2); Fabian Zahn (1,5); Philipp Neuhaus, Dominique Franke (1) ; Maria Logwinenko (0,5) ; Erwin Rudi, Phillip Gutow, Susanna Steinweg (leider je 0).

    (Michael Schleich, 07.09.2008)

    4. Xantener Jugendopen

    Sieben Weseler in Xanten

    Unter 130 Teilnehmern kämpften Christian Schumann, Mickey Lucaßen (beide U20), Philipp Neuhaus (U16), Tobias Leisle (U14), Jan Hörnemann, Lukas Trost und Richard Priebe (alle U10) in unterschiedlichen Gruppen um Punkte und Plätze. Für vordere Platzierungen reichte es leider nicht, aber die Ergebnisse gegen teils sehr starke Konkurrenz können sich durchaus sehen lassen.

    Philipp verpasste ein herausragendes Ergebnis nur knapp. Er spielte in seiner Altersklasse lange Zeit ganz oben mit, kassierte jedoch in der zweiten Turnierhälfte drei Niederlagen in Serie und fiel zurück. Die 50% von Mickey in der U20 sind angesichts der sehr starken Konkurrenz ebenfalls eine tolle Leistung.

    Die Abschlusstabellen der jeweiligen Altersklassen sind auf der Homepage des SK Xanten veröffentlicht.

    (td, 18.06.2008)

    Bezirksjugendtandemmeisterschaft

    Vier der fünf teilnehmenden Teams kamen aus Wesel, aber die beiden Dinslakener Algermißen/Sper verhinderten eine Weseler Vereinsmeisterschaft.

    Nach 8 Runden setzten sich Kupinski/Neuhaus ungeschlagen vor Schumann/Schütz durch. Platz 3 ging an Lucaßen/Adler. Die Lakritzschnecken für das langsamste Team gewannen Algermißen/Sper, das Glas saure Gurken ging an Leisle/Rudi.

    (td, 18.06.2008)

    4. Xantener Jugendopen

    Sieben Weseler in Xanten

    Unter 130 Teilnehmern kämpften Christian Schumann, Mickey Lucaßen (beide U20), Philipp Neuhaus (U16), Tobias Leisle (U14), Jan Hörnemann, Lukas Trost und Richard Priebe (alle U10) in unterschiedlichen Gruppen um Punkte und Plätze. Für vordere Platzierungen reichte es leider nicht, aber die Ergebnisse gegen teils sehr starke Konkurrenz können sich durchaus sehen lassen.

    Philipp verpasste ein herausragendes Ergebnis nur knapp. Er spielte in seiner Altersklasse lange Zeit ganz oben mit, kassierte jedoch in der zweiten Turnierhälfte drei Niederlagen in Serie und fiel zurück. Die 50% von Mickey in der U20 sind angesichts der sehr starken Konkurrenz ebenfalls eine tolle Leistung.

    Die Abschlusstabellen der jeweiligen Altersklassen sind auf der Homepage des SK Xanten veröffentlicht.

    (td, 18.06.2008)

    Offene Weseler Jugendstadtmeisterschaft 2007

    7. Runde (28.11.)

    Mirko Kupinski ist neuer Jugendstadtmeister. Herzlichen Glückwunsch!

      1 Mirko Kupinski            -  Moritz Adler            1-0

      2 Martin ten Huf            -  Benedikt Schuetz        0-1

      3 Maria Logwinenko          -  Christian Schumann      0-1

      4 Oliver Henrichs           -  Mickey Lukassen         1-0

      5 Philipp Neuhaus           -  Jan Dickmann            1-0

      6 Erwin Rudi                -  Jan Hoernemann          1/2

      7 Christian Kuelkens        -  Tobias Leisle           0-1

      8 Daniel Terfurth           -  Jan Werk                1-0

      9 Susanna Steinweg          -  Lukas Trost             1-0

    ENDSTAND nach 7 Runden

                                                Punkte  Buchholz

      1. Mirko Kupinski           SV Wesel      6.5        29.5

      2. Christian Schumann       SV Wesel      5.5        29.0

      3. Martin ten Huf           SCF Huenxe    5.0        30.0

      4. Benedikt Schuetz         SV Wesel      5.0        27.0

      5. Philipp Neuhaus          SV Wesel      4.0        31.5

      6. Mickey Lukassen          SV Wesel      4.0        29.0

      7. Oliver Henrichs          SV Wesel      4.0        27.0

      8. Moritz Adler             SV Wesel      4.0        27.0

      9. Maria Logwinenko         SV Wesel      4.0        23.5

     10. Jan Hoernemann           SV Wesel      3.5        22.5

     11. Jan Dickmann             SV Wesel      3.0        23.0

     12. Tobias Leisle            SV Wesel      3.0        22.5

     13. Susanna Steinweg         ---           3.0        17.0

     14. Erwin Rudi               SV Wesel      2.5        25.0

     15. Jan Werk                 ---           2.0        20.0

     16. Daniel Terfurth          ---           2.0        20.0

     17. Christian Kuelkens       SV Wesel      1.0        20.0

     18. Lukas Trost              SV Wesel      1.0        17.5

     

    Alle Ergebnisse und Tabellen gibts in der rechten Spalte als PDF.

    (td, 13.12.2007)

    BJEM im Blitzschach

    Gesamtwertung

    Mirko Kupinksi ist neuer Bezirksjugendmeister im Blitzschach. Er gewann mit 13,5 Punkten aus 14 Partien vor den Xantenern Andreas Walter (12,5), Christopher Wolff und Konstantin Cebulla (je 12).  Die Entscheidung fiel erst in der letzten Runde, in der Mirko gegen Konstantin gewann.

    Die beiden anderen Weseler Teilnehmer spielten für ihre Verhältnisse sehr ordentlich und landeten im Mittelfeld. Jan Hörnemann holte 7, Jan Dickmann 5 Punkte.

    U20: Nur 3 Teilnehmer

    1. Mirko Kupinski      Wesel   13,5

    2. Daniel Ullenboom    Xanten  10

    3. Jan Dickmann        Wesel    5

    U16: 12 Teilnehmer

    1. Andreas Walter      Xanten  12,5

    2. Christopher Wolff   Xanten  12

    3. Konstantin Cebulla  Xanten  12

    5. Jan Hörnemann       Wesel    7

    Das Turnier wurde von Cindy Breuer gut organisiert und von Carsten Günner souverän geleitet. Ein bisschen schade war, dass es nur Teilnehmer aus Xanten und Wesel gab.

    (td, 24.11.2007)

    BJEM: Erfolg für Philipp Neuhaus

    Vom 3. - 6.10.2007 fand die Jugendbezirkseinzelmeisterschaft in der Jugendherberge Wolfsberg in Kranenburg-Nütterden statt. Aus Wesel gab es lediglich 2 Teilnehmer, die dafür aber sehr ordentlich spielten.

    U16: Großer Erfolg für Philipp Neuhaus

    Philipp konnte seine Altersklasse mit starken 6,5 aus 7 souverän gewinnen. Er musste lediglich gegen Andreas Walter aus Xanten einen halben Punkt abgeben, der sich in ein Dauerschach retten konnte.

    U18: Moritz Adler im Mittelfeld

    In der U18 siegte Martin ten Huf aus Hünxe. Moritz konnte sich gut behaupten und landete mit 2,5 aus 5 im Mittelfeld.

    (td, 07.10.2007)

    Bezirksblitz-Mannschaftsmeisterschaft

    Bei der BBMM in Neukirchen belegte der SV Wesel hinter Xanten und vor Neukirchen den 2. Platz, der zur Teilnahme an der Niederrheinmeisterschaft berechtigt.

    Für Wesel spielten Benedikt Schütz, Moritz Adler, Florian Ebbers und Oliver Henrichs.

    (td, 04.03.2007)

    Offene Weseler Jugend-Stadtmeisterterschaft 2006

    SiegerehrungDie Jugendstadtmeisterschaft 2006 endete mit dem eindeutigen Sieg von Christian Schumann, der alle seine Partien gewann und die Geschwister Zilan und Eda Orhan auf die Plätze 2 und 3 der Gesamtwertung verweisen konnte.

    In den einzelnen Altersgruppen gab es folgende Sieger:

    U20: Christian Schumann vor Zilan Orhan und Oliver Henrichs

    U14: Eda Orhan vor Philipp Neuhaus, Maria Logwinenko, Sarah Höpken und Andreas Walter

    U12: Tobias Leisle vor Jonas Rauer

    U10: Jan Hörnemann vor Erwin Rudi, Till Niklas Borns und Constantin Coenen

    Auf Wunsch stelle ich gerne die Originalfotos zur Verfügung ... Anforderung per Mail genügt.

    Abschlusstabelle nach 7 Runden

                                               Punkte  Buchholz

      1. Christian Schumann      SV Wesel      7.0         24.0

      2. Zilan Orhan             SG Bochum     5.5         28.5

      3. Eda Orhan               SG Bochum     5.0         27.5

      4. Philipp Neuhaus         SV Wesel      4.0         27.0

      5. Maria Logwinenko        SV Wesel      4.0         23.0

      6. Sarah Hoepken           SV Wesel      3.5         22.0

      7. Tobias Leisle           SV Wesel      3.5         17.0

      8. Andreas Walter          SK Xanten     3.0         28.5

      9. Oliver Henrichs         SV Wesel      3.0         26.0

     10. Jonas Rauer             SV Wesel      3.0         23.0

     11. Jan Hoernemann          SV Wesel      3.0         23.0

     12. Erwin Rudi              SV Wesel      2.5         18.0

     13. Till Niklas Borns       ---           1.0         23.5

     14. Constantin Coenen       ---           1.0         21.5

    (td, 14.12.2006)

    Bezirks-Blitzeinzelmeisterschaft 2006 in Hünxe

    Die Jugend-Blitzeinzelmeisterschaft gewann Martin ten Huf (Hünxe, 18 Punkte) vor Mirko Kupinski (Xanten, 17,5). Platz 3 teilten sich Robert Link (Hünxe) und Stefan Kirchner (Moers). Die Weseler Teilnehmer Philipp Neuhaus, Oliver Henrichs, Erwin Rudi und Jan Hörnemann belegten die Plätze 5, 8, 9 und 10. Jan gelang sensationell ein Sieg gegen Robert Link.

    (td nach Angaben von Michael Schleich, 05.11.2006)

    BJEM 2006

    Bei der BJEM gewann Philipp Neuhaus in der Altersklasse U14 hinter Konstantin Cebulla (Xanten, 7.0) und Fan Wu (Moers, 5.5) mit 4.5 Punkten aus 7 Partien den dritten Platz in der Altersgruppe U14. Moritz Adler trat in der Altersklasse U16 an - leider fehlt mir da noch das Ergebnis. Weitere Weseler Teilnehmer gab es nicht.

    Alle Tabellen gibts demnächst hoffentlich auf der Jugendseite des Bezirks.

    (td, 14.10.2006)

    16. Internat. Niederrhein-Maas-Jugendschachturnier für regionale Auswahlmannschaften

    Das 16. Niederrhein-Maas-Jugendturnier im Schnellschach fand in Arcen (NL) statt. Ein großes Lob gilt den Organisatoren, die die Sache hervorragend im Griff hatten.

    Die ersatzgeschwächte Auswahl unseres Schachbezirks belegte in dem stark besetzten Turnier unter 7 teilnehmenden Mannschaften leider nur den 6. Platz. Immerhin konnte man das Team des SBZ Bergisch-Land knapp hinter sich lassen. Es siegte die Auswahl aus Düsseldorf vor dem Linken Niederrhein und Nord-Brabant (NL).

    Unsere Auswahl hatte ihre erfolgreichsten Akteure in Felix Engelke und Martin ten Huf. Leider fehlten die Xantener und auch aus unserem eigenen Verein hätte es etwas mehr sein dürfen. Hier die Einzelergebnisse:

    (td nach Angaben von Michael Schleich, 27.08.2006)

    2. Xantener Jugend-Open

    Mit 11 Teilnehmern war der SV Wesel auch beim 2. Xantener Jugend-Open recht ordentlich vertreten.

    In diesem Jahr waren es besonders die Jüngsten, die mit guten Ergebnissen überraschten. Maria Logwinenko (4,5 Punkte) erreichte Platz 4 bei den Mädchen U14 und gewann als einzige Weselerin ein Preisgeld. Erwin Rudi (4) und Jan Hörnemann (3) schlugen sich bei ihrem ersten großen Turnier sehr beachtlich und Philipp Neuhaus (6) hatte etwas Pech, dass ihm zum Schluss ein halber Punkt für Platz 3 in seiner Altersgruppe fehlte.

    Bei den 'Großen' hatten sich Kai Knipping, Benedikt Schütz und Florian Ebbers sicherlich etwas mehr ausgerechnet, aber die Konkurrenz war sehr stark.

    (td, 21.05.2006)

    Offene Weseler Jugend-Stadtmeisterterschaft 2005

    Foto Neuer Jugend-Stadtmeister ist Markus Just vom OSC Rheinhausen. In der letzten Runde gewann er den direkten Vergleich mit Titelverteidiger Sebastian Kohl und kam als Einziger auf 5,5 Punkte. Markus begann das Turnier sehr verhalten mit einem Remis gegen Allyn Webersberger, verlor in der 4. Runde gegen Mirko Kupinski und rollte danach das Feld von hinten auf.

    Oskar Braun, dem nach Sebastians Niederlage bereits ein Remis zum Turniersieg genügt hätte, unterlag im zweiten Spitzenspiel gegen Christian Schumann. So kamen gleich 5 Spieler punktgleich mit 5 Zählern auf die Plätze 2-6. Nach Wertung wurde Sebastian Kohl Zweiter vor Zilan Orhan (Bochum), Mirko Kupinski (Xanten), Oskar Braun und Christian Schumann (beide Wesel).

    Bestes Mädchen war Eda Orhan (Bochum) mit 4 Punkten auf Platz 7.

    (td, 22.12.2005)

    Tandemvereinsmeisterschaft 2005: Weischenberg gewinnt

    Das Tandem-Turnier war mit 8 Teinehmern nicht ganz so stark besetzt. Es siegte Jürgen Weischenberg knapp vor den punktgleichen Christian Schumann und Ulrich Dimmek. Platz 4 ging an Sebastian Kohl.

    (td 04.10.2005)

    Bezirks-Vergleichskampf in Hilden

    Die Mannschaft des Schachbezirks Wesel belegte beim diesjährigen Bezirks-Vergleichskampf den 6. Platz unter 8 Mannschaften. Sieger wurde das Team aus Düsseldorf vor der Mannschaft vom Linken Niederrhein.

    In der Mannschaft unseres Bezirks standen mit Kai Knipping, Christian Schumann, Philipp Neuhaus, Allyn Webersberger und Sarah Höpken 5 Weselerinnen und Weseler. Die besten Ergebnisse erzielten Marian Breuer (Xanten) und Allyn Webersberger (je 5,5 Punkte aus 7 Partien) vor Sarah Höpken (4) und Martin Ten Huf aus Hünxe (3,5). Alle anderen blieben unter der 50%-Marke, wobei Christian's 3 Zähler am dritten Brett ebenfalls respektabel waren.

    (td, 27.06.2005)

    Jugend-Bezirks-Tandem-Meisterschaft 2005

    Foto tdAm 18. Juni fand in Wesel die erste Jugend-Bezirks-Tandem-Meisterschaft statt. 6 Teams kämpften um den Siegerpokal, für alle gab es einen Preis und für die Verlierer ein Glas saure Gurken.

    An der Spitze lieferten sich die beiden Weseler Spitzenteams einen spannenden Kampf mit den Hünxern. Zu guter Letzt wurden die Gäste um einen Punkt abgehängt und zwischen Wesel I und Wesel II musste ein Stichkampf um den Sieg entscheiden. Hier setzten sich Christian Schumann und Allyn Webersberger durch und gewannen damit den ersten Preis.

    Am Schluss des Feldes war es genauso spannend wie an der Spitze. Alle Teams kamen auf mindestens 2 Siege und auch um das Glas saure Gurken musste ein Stichkampf entscheiden. Hier zogen Jonas Rauer und Ruben Schenner schließlich gegen Thomas Schindler und Annkathrin Kremer den Kürzeren, was der guten Laune jedoch keinen Abbruch tat.

     

    Endstand
    Platz Punkte
    1. 8
    2. 8
    3. 7
    4. 3
    5. 2
    6. 2
    (td, 19.06.2005)

    I. Xantener Jugendopen ein toller Erfolg

    MannschaftsfotoDer SK Xanten richtete in diesem Jahr erstmalig ein Jugendopen im Schnellschach aus und konnte sich über mangelndes Interesse wahrlich nicht beschweren. Zur Premiere kamen 89 Teilnehmer vom gesamten Niederrhein, sowie aus dem Ruhrgebiet und den benachbarten Niederlanden, und hätte man nicht wegen der begrenzten Räumlichkeiten im Karthaus einen Anmeldestopp verfügt, wären es wohl noch mehr gewesen. Es war schon eine große Herausforderung für die Turnierleitung um Cindy Breuer und Ingo Thomas, welche nach einigen Verzögerungen am Start ganz hervorragend gemeistert wurde.

    Die Konkurrenz im Teilnehmerfeld war stark. Etliche "2000er" machten den ersten Preis der Gesamtwertung unter sich aus. Nach 9 spannenden Runden siegte der Erkelenzer Amir Rezasade knapp mit 8,5 Punkten vor Thomas Trella aus Gerresheim (8). Die besten Weseler waren Christian Schumann und Jürgen Weischenberg mit 6 Punkten auf den Plätzen 15 und 17.

    In den einzelnen Altersklassen gewann Sebastian Kohl (5,5 Punkte) den zweiten Preis der U16, Philipp Neuhaus (5) den dritten Preis der U12 und Allyn Webersberger (5,5) den dritten Preis der Mädchen-Wertung. Beeindruckt hat mich vor allem Allyn's Sieg gegen den DWZ-Riesen Marian Breuer (1934), der mich vor einigen Monaten im Viererpokal noch besiegt hatte.

    Die übrigen Weseler Teilnehmer spielten ungefähr im Rahmen der Erwartungen, niemand blieb ohne Sieg und alle nahmen neue Eindrücke und positive Erfahrungen mit nach Hause. Für einige war es das erste richtig große Turnier, dem hoffentlich noch viele weitere folgen werden.

    (td, 12.06.2005)

    Sebastian Kohl gewinnt Jugend-Stadtmeisterschaft

    Sebastian Kohl In einem bis zur letzten Partie spannenden Turnier setzte sich Lokalmatador Sebastian Kohl mit einem halben Punkt Vorsprung vor dem Rheinhausener Zilan Orhan und Moritz Knapp durch.

    Zilan hatte in seiner Partie gegen Moritz früh einen Bauern gewonnen und bis ins Endspiel behauptet, während Sebastian gegen Oskar Braun zwischenzeitlich mit 2 Bauern gegen eine Figur in Nachteil geraten war. Zu diesem Zeitpunkt sah es so aus, als würde Zilan das Turnier doch noch gewinnen können, jedoch verteidigte sich Moritz zäh und bekam schließlich eine Stellung mit Dame gegen Turm und 3 Bauern aufs Brett, die er gerade noch remis halten konnte. Als dieses Ergebnis feststand, gab Sebastian seine inzwischen vorteilhafte Stellung ebenfalls remis und sicherte damit den Turniersieg ab.

    In den einzelnen Altersklassen gab es folgende Sieger:

    Eda wurde gleichzeitig auch bestes Mädchen und spielt mit ihren gerade einmal 10 Jahren bereits ein erstaunlich starkes Schach.

    Alle Ergebnisse der 7. Runde und die Abschlusstabelle befinden sich als PDF-Dateien im Download-Bereich.

    (td, 21.01.2005)

    Bezirksjugendeinzelmeisterschaft

    Die Bezirksjugendeinzelmeisterschaft endete in diesem Jahr leider mit einem Eklat. Wegen zu großer "Friedfertigkeit" wurden einige Partien der letzten Runde von der Turnierleitung genullt. Betroffen waren in erster Linie Weseler Teilnehmer. Hauptleidtragender war Sebastian Kohl, der so um den Gesamtsieg gebracht wurde.

    Nicht ausgespielte Kurzremisen sind vielleicht sportlich fragwürdig, aber je nach Wettkampfsituation auch schwer zu unterbinden. (Frage an die Turnierleitung: Wieviele Züge hätten sie denn für den halben Punkt machen müssen???) Wenn beiden Spielern ein Remis genügt, ist es sehr unwahrscheinlich, dass die Partie anders ausgeht, egal wieviele Züge gespielt werden. Auch auf Großmeisterebene hat man hier noch kein Mittel gefunden. Vielleicht nehmen wir uns für's nächste Jahr aber trotzdem ein Beispiel an Bobby Fischer, der in seiner gesamten Karriere kein einziges Kurzremis akzeptiert hat. Seinem Schach hat's jedenfalls nicht geschadet.

    Auch mit einer gewerteten Partie weniger blieben erste Plätze für Sebastian Kohl (U16) und Allyn Webersberger (U18w), sowie Platz 2 und 3 für Christian Schumann und Oskar Braun (beide U18). Der Gesamtsieg und der U18-Titel gingen an den Hünxer Robert Link, der übrigens auch ohne Weseler Punktabzüge U18-Sieger geworden wäre.

    Die Abschlusstabelle gibt es in Kürze auf der Bezirksseite der Schachjugend.

    (td 31.10.2004)

    © 2003-2017 Schachverein Wesel 1928 e.V.   |   Impressum & Disclaimer   |   Zurück zum Seitenanfang