AktualisierenDruckenTipps & TricksKontakt

Dies und Das

Veröffentlichungen

Beiträge werden gerne entgegen genommen:

Beitrag einsenden

Skat-Formulare

Bilder

von den PPP-Tagen...

Foto Foto

Mitgliederversammlung 2017

Ulrich Dimmek bleibt 1. Vorsitzender

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Ulrich Dimmek und einer Gedenkminute für die verstorbenen Vereinsmitglieder Werner Putzmann und Helmut Kaldune übernahm Herr Külkens vom Stadtsportverband die Siegerehrung für die Stadtmeisterschaft. Er warb für eine erneute Beteiligung an dem Aktionstag "Schule trifft Verein", der voraussichtlich am 30.6. im Auestadion stattfinden wird und beim letzten Mal ein voller Erfolg war. Drei neue Mitglieder konnten gewonnen werden!

Der Verein blickt auf ein ruhiges und erfolgreiches Jahr 2016 zurück und steht für die Zukunft auf einer gesunden Basis. Die Beitragserhöhung im letzten Jahr hatte keine negativen Auswirkungen auf die Mitgliederzahl. Die Kassenlage ist jetzt stabil.

Der Vorstand wurde ohne Gegenstimmen entlastet. Ulrich Dimmek wurde einstimmig als 1. Vorsitzender bestätigt und auch die übrigen Vorstandsmitglieder wurden mit überwältigender Mehrheit wiedergewählt.

Bert Plischke startet erneut einen Versuch für den Aufbau einer schachpartnerschaftlichen Freundschaft mit dem polnischen Ketrzyn. Gesucht werden Gastgeber für die Unterbringung einer polnischen Delegation im Mai oder September sowie Mitreisende für einen Gegenbesuch im kommenden Jahr.

Es war eine ruhige und friedliche Mitgliederversammlung, die von Ulrich Dimmek gewohnt souverän geleitet wurde und bereits nach 2 Stunden beendet war.

(td, 19.02.2017)

Skatturnier 2016

Das Skatturnier fand am letzten Freitag des Jahres statt. Unter 10 Teilnehmern setzte sich Kai Knipping mit 2683 Punkten knapp vor Michael Wilke (2591) und Helmut Brehme (2344) durch. Trostpreise erhielten auch noch Ulrich Dimmek (2142)und Thomas Dickmann (2123). Die schlechteren Karten hatten Friedhelm Höpken (1335), Heinz Haarmann (1085), Heinz Görtzen (1045), Florian Ebbers (917) und Maximilian Putzmann (-466) auf den folgenden Plätzen.

(td, 02.01.2017)

Sportpreis des Monats

Sportpreis des MonatsDie Erste Mannschaft erhält den Sportpreis des Monats August der Stadt Wesel. Der Aufstieg in die Regionalliga wird auf diese Weise noch einmal mit einer besonderen Auszeichnung aufgewertet.

Im Beisein von Bürgermeisterin Ulrike Westkamp und Vertretern aus Politik, Verwaltung und Sponsoren wurde der Preis, eine Urkunde und ein Gutschein der Firma Ropa-Sport im Wert von 500 Euro, feierlich an den Vereinsvorsitzenden Ulrich Dimmek überreicht.

(td, 12.+24.08.2016)

Mitgliederversammlung 2016

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Ulrich Dimmek übernahm Herr Külkens vom Stadtsportverband die Siegerehrung für die Stadtmeisterschaft. Er ermunterte in seiner Ansprache den Verein, sich für den Jugendförderpreis zu bewerben und warb für eine Beteiligung an dem Aktionstag "Schule trifft Verein" am 17.6. im Auestadion sowie für die gerade anlaufende Fragebogenaktion zur Erstellung eines Sportentwicklungsplans.

Folgende Vorstandsposten wurden neu besetzt:

Die übrigen Vorstandsmitglieder wurden einstimmig wiedergewählt. [Der Vorstand]

Der Antrag auf Beitragserhöhung wurde angenommen. Neue Beiträge siehe [hier]

Bert Plischke ist Ansprechpartner für den Aufbau einer schachpartnerschaftlichen Freundschaft mit dem polnischen Ketrzyn. Gesucht werden Gastgeber für die Unterbringung einer polnischen Delegation im September sowie Mitreisende für einen Gegenbesuch im kommenden Jahr.

(td, 20.02.2016)

Skatturnier 2016

Das 2016er Skatturnier konnte Karl Trueson mit 2.118 Punkten knapp vor Helmut Brehme (2.033) gewinnen und sich wie im Vorjahr den begehrten Präsentkorb sichern. Platz 3 ging an Heinz Görtzen (1.832) vor Bert Plischke (1.675). Die übrigen 4 Teilnehmer Thomas Dickmann (1.585), Friedhelm Höpken (1.513), Ulrich Dimmek (1.283) und Heinz Haarmann (1.120) hielten ebenfalls ordentlich mit, hatten aber Pech mit den Karten ;-).

(td, 02.01.2016)

Skatturnier 2015

Am 2.1.15 trafen sich 11 Schachfreude um das Vereinsleben durch das alljährliche Skatturnier zu bereichern.

Es wurden 2 Durchgänge zu je 48 Spielen am Vierertisch und 36 Spielen am Dreiertisch gespielt. Bei der Schlussabrechnung gab es eine große Überraschung, denn die beiden Erstplazierten lagen mit 2834 Punkten gleichauf. Karl Trueson und Ulrich Dimmek einigten sich, dass Karl den Präsentkorb und Uli den 2. Preis (Schreibset mit Brieföffner) bekam. Karl spendete dann noch etwas aus dem Präsentkorb. Die weiteren Preise gingen an den 3. Helmut Brehme (2141 Punkte), 4. Platz Mirko Kupinski (1994 Punkte) - da hat sich das viele Training ja doch mal bezahlt gemacht-; 5. Platz und letzter Preisträger Friedhelm Höpken (1474 Punkte) vor Thomas Dickmann (1338), Florian Ebbers (1291), Bert Plischke (1263), Lothar Lensing (1255), Heinz Görtzen (943) und Heinz Haarmann (848).

Alle haben die 6 Stunden Spielzeit gut durchgehalten und Spaß an mal einem anderen Spiel gehabt. Streitfälle gab es nicht, so dass einem Turnier im nächsten Jahr nichts mehr im Wege stehen dürfte.

(ud, 03.01.2015)

Skatturnier 2013

Helmut Brehme gewann das Skatturnier vor Thomas Dickmann, Helmut Kaldune, Ulrich Dimmek, Friedhelm Höpken und 4 weiteren Teilnehmern.

(td, 28.12.2013)

Neuerrichtung einer Bibliothek für die Jugendabteilung

Mit Beschluss des Vorstandes soll eine Bibliothek für die Jugendschachspieler errichtet werden. Dazu bittet der Vorstand, dass die Mitlieder überprüfen, ob sie Schachbücher der Bibliothek schenken, bzw. leihweise zur Verfügung stellen.

Bei der leihweisen Überlassung kann allerdings keine Haftung des Vereins für Qualitätsverschlechterung bzw. das Abhandenkommen übernommen werden. Die Bücher sollen gezielt an die Jugendlichen im Rahmen des Trainings ausgegeben werden. Speziell gefragt sind die Eröffnungsbücher aus dem Sportverlag, Lehrbücher und Endspielbücher sowie aber auch alle anderen.

Auch ist die Anschaffung eines Lehrbuches in 10 Exemplaren geplant, welches begleitend zum Schachtraining eingesetzt werden soll. Hier müssen sich die Trainer noch untereinander über das Buch einigen. Selbstverständlich werden Spenden hierfür dankbar angenommen.

(Holger May, 11.02.2010)
Die Bibliothek wurde eingerichtet. Die Bücherliste ist über die Jugend-Seite erreichbar.

Jahreshauptversammlung 2010

Der SV Wesel bleibt auf Erfolgskurs. Die Höhepunkte der von Ulrich Dimmek gewohnt souverän geleiteten JHV:

(td 12.02.2010)

Jahreshauptversammlung 2009

Der SV Wesel bleibt auf Erfolgskurs. Die Höhepunkte der von Ulrich Dimmek gewohnt souverän geleiteten JHV:

(td 15.02.2009)

Skat-Turnier 2008

Trotz eines geänderten Termins gab es auch in diesem Jahr nur 6 Teilnehmer beim Skatturnier.

Es gewann Friedhelm Höpken mit ausgezeichneten 2839 Punkten vor Helmut Brehme (2743), Thomas Dickmann (2399), Titelverteidiger Uli Dimmek (2299), Mirko Kupinski (694) und "Maurermeister" Heinz Haarmann (524).

(td 18.06.2008)

Jahreshauptversammlung 2008

Die JHV verlief unaufgeregt und harmonisch. Eine kurze Zusammenfassung:

Also Friede, Freude, Eierkuchen...

(td 23.02.2008)

Sportlerwahl 2007

Bei der Sportlerwahl belegte unsere erste Jugendmannchaft einen hervorragenden zweiten Platz, der mit einem Gutschein der Firma Ropa-Sport über 400 Euro dotiert war.

Sieger der Mannschaftswertung wurden die Handballerinnen der HSG Wesel.

Mehr Infos zum Sportlerball gibts auf der Seite des Stadtsportverbands Wesel.

(td 19.01.2008)

Aktuelle Infos

Wir sind umgezogen!

Der Schachverein hat seit März 2007 im Haupttor der Zitadelle ein neues Zuhause gefunden. Die Stadt hatte das alte Vereinsheim recht kurzfristig an einen privaten Investor verkauft und bot als Ausweichquartier das Haupttor der Zitadelle an. Trotz anfänglicher Skepsis mussten wir schließlich akzeptieren und fühlen uns inzwischen in den neuen Räumlichkeiten sehr wohl.

Die Renovierungsarbeiten wurden vom Anstreichen über Fußbodenverlegen bis hin zur Errichtung einer Ständerwand zur Teilung des riesigen Raums in Eigenregie bewerkstelligt. Der Dank des Vereins gilt den fleißigen Handwerkern um Cheforganisator Heinz Görtzen.

(td 04.03.2007)

PPP-Tage

Am 4. August hatte unser Schachverein einen Stand beim Weseler Stadtfest. Bei herrlichem Sommerwetter konnten wir unser Spiel einem breiten Publikum präsentieren.

Viele folgten der Einladung, spontan eine Partie Schach zu spielen oder versuchten, eine der ausgehängten Schachaufgaben zu lösen.

Das Interesse war so groß, dass zeitweise kaum ein Platz an den Schachtischen zu ergattern war.

Besonderer Hingucker war das von Schachversand Niggemann zur Verfügung gestellte große Straßenschachspiel.

(td 04.08.2007)

Jahreshauptversammlung 2007

Die JHV stand ganz im Zeichen des unmittelbar bevorstehenden Umzugs in das Hauptor der Zitadelle. Vorsitzender Ulrich Dimmek erläuterte ausführlich die Gründe für den Umzug, die Suche nach alternativen Räumlichkeiten, sowie die Verhandlungen mit der Stadt. Er hob dabei besonders das große Engagement der an der Renovierungsaktion beteiligten Vereinsmitglieder hervor und lobte den tollen Zusammenhalt und Gemeinschaftssinn in dieser für den Verein schwierigen Situation.

Ein weiteres Highlight der Veranstaltung war die Rede von Heinz-Albert Weber, der die Siegerehrung der Stadtmeisterschaft übernahm und zwei besonders verdienstvolle Vereinsmitglieder mit der goldenen Ehrennadel des Stadtsportverbands auszeichnete.

Der Weseler Schachsport ist Emil Wesser, der 25 Jahre lang die Geschicke des Vereins in den Funktionen als 1. Vorsitzender (1982 bis 1999) bzw. 2. Vorsitzender (1999 bis heute) prägte, und Heinz Görtzen, der seit 25 Jahren die Vereinskasse führt und fast genauso lange auch Kassenwart des Schachbezirks ist, zu großem Dank verpflichtet.

Herr Weber bat weiterhin um Unterstützung bei der Integration der rund 5.000 in Wesel beheimateten russisch-stämmigen Einwanderer und regte die Kontaktaufnahme mit der Landsmannschaft der Russlanddeutschen an.

Die Berichte der Vorstandsmitglieder verliefen durchweg positiv. Der Haushalt ist (auch dank einiger Spenden) trotz der umzugsbedingten Mehrausgaben gesund, die Mannschaftssaison verlief bisher erfreulich und die Beteiligung bei den Einzelturnieren war hoch. Die Jugendabteilung bereitet viel Freude, die Zusammenarbeit mit der Presse gedeiht weiterhin prächtig und am Zustand des Spielmaterials gab es nichts auszusetzen.

Nach den Berichten wurde der langjährige 2. Vorsitzende Hermann Schepers von der Versammlung gebeten, die Entlastung des Vorstands und Wiederwahl des 1. Vorsitzenden zu übernehmen. Die Entlastung erfolgte einstimmig und Ulrich Dimmek wurde ebenfalls einstimmig wiedergewählt.

Horst Broß legte wie angekündigt das Amt des Schriftführers nieder, welches von Volker Hemme-Unger übernommen wurde. Die Wiederwahl der übrigen Vorstandsmitglieder erfolgte weitgehend einstimmig.

Der Verein wird auch 2007 mit einem Stand bei den PPP-Tagen vertreten sein, und auch Skat-Turnier (mit geändertem Termin) und Kegelabend werden wiederholt. Neu hinzu kommt die Ausrichtung der Bezirkseinzelmeisterschaft im Herbst sowie in Zukunft möglicherweise die Teilnahme an einer vom Hamminkelner SV gemeinsam mit der Sparkasse initiierten Simultanserie mit starken Großmeistern.

(td 24.02.2007)

Zusammenlegung der Schachbezirke Duisburg und Wesel

Die Schachfreunde Brett vor´m Kopp Duisburg e.V. regen die Zusammenlegung der Schachbezirke Duisburg und Wesel an.

Zunächst einmal sollen Pro- und Kontraargumente gesammelt werden. um bei den nächsten Vorstandssitzungen auf Vereins- und Bezirksebene die Position unseres Vereins zu dem Vorschlag zu finden bzw. formulieren zu können. Sammeladresse für Ideen und Anregungen ist unser Vorsitzender Ulrich Dimmek.

Die Entscheidung, ob dieser Vorschlag weiter verfolgt wird oder nicht, obliegt letztlich natürlich den Vorständen beider Schachbezirke.

(td 22.07.2006)

Umzugspläne

Mit der Stadt Wesel wurden Verhandlungen zum Thema "Umzug in neue Räumlichkeiten" aufgenommen. Das Protokoll der Vorstandssitzung liegt im geschützten Bereich zur Einsichtnahme nur für Vereinsmitglieder aus. Kennung und Passwort können beim Webmaster erfragt werden.

Aktueller Stand: Die Anmietung des Raumes im Haupttor der Zitadelle hat sich zerschlagen. Neben fehlenden Geldern für den Innenausbau war entscheidend, dass die gesamte Außenanlage denkmalgeschützt ist und deshalb eine behindertengerechte Zuwegung nicht gebaut werden darf.

Der Vorstand und auch die Stadt Wesel suchen jetzt nach einer anderen Lösung. Als Zwischenlösung wird gerade die zusätzliche Anmietung des kleinen Raumes an den offiziellen Spieltagen der Stadtmeisterschaft geprüft.

(td 06.07.2006)

Jahreshauptversammlung 2006

Die JHV verlief unter der souveränen Leitung von Ulrich Dimmek konstruktiv und harmonisch. Heinz-Albert Weber, Vorsitzender des Stadtsportverbands, ehrte die Sieger der Stadtmeisterschaft und lobte die gute Vereinsarbeit. Die ausgezeichnete Nachwuchsarbeit hat dazu geführt, dass der SV Wesel inzwischen mit 72 Mitgliedern größter Verein im Schachbezirk ist. Die Berichte der Vorstandsmitglieder fielen durchweg positiv aus, so dass der Vorstand auf Vorschlag des Ehrenvorsitzenden Werner Putzmann einstimmig entlastet und danach auch beinahe einstimmig wiedergewählt wurde.

Horst Bross kündigte seinen Rücktritt vom Amt des Schriftführers für das kommende Jahr an, weil er seine Zeit und Kraft noch stärker auf das Fernschach konzentrieren möchte. Derzeit nimmt er an der Weltmeisterschaft teil!
Thomas Dickmann war aus Protest gegen die mangelhaften Spielbedingungen nach der Stadtmeisterschaft vom Amt des Turnierleiters für Vereinsturniere zurückgetreten, macht aber nun weiter, weil das Bemühen um die Anmietung eines zusätzlichen Raumes zur Trennung von Turnier- und Spaßspielern erfolgversprechend scheint und ihm bis dahin Unterstützung bei der Aufrechterhaltung der Turnierruhe zugesagt wurde.

Der Verein wird auch 2006 mit einem Stand bei den PPP-Tagen vertreten sein, und auch Skat-Turnier und Kegelabend werden wiederholt. Neu hinzu kommt die Ausrichtung der Bezirkseinzelmeisterschaft im Herbst sowie in Zukunft möglicherweise die Teilnahme an einer vom Hamminkelner SV gemeinsam mit der Sparkasse initiierten Simultanserie mit starken Großmeistern.

(td 08.03.2006)

Auszeichnung für unsere Homepage

Diese Mail war gestern in den Postfächern mehrerer Schachvereine in ganz NRW. Es hat mich sehr gefreut, dass auch unsere Seite gewürdigt wurde:

DeepChess!!!-Meister-HomepageLiebe Schachfreunde,

allesamt sind eure Vereinsseiten im Internet die besten Seiten eurer Bezirke.

Dafür erhaltet ihr von uns die Auszeichnung:

"DeepChess!!!-Meister-Homepage"

Im Anhang befindet sich ein Bild mit der entsprechenden Auszeichnung von uns. Wenn ihr möchtet, könnt ihr diese Auszeichnung in eure Seiten integrieren.

Mögen diese Auszeichnungen ein Ansporn für alle anderen Webmaster sein, auch ihre Seiten ein wenig aufzupeppen.

Mehr dazu findet ihr auf unserer Homepage www.deep-chess.de.

viele Grüße
Thorsten
www.deep-chess.de

Die Homepage ist natürlich nur Spiegelbild eines gut funktionierenden Vereinslebens. Die Auszeichnung gilt also in Wirklichkeit allen, die den SV Wesel mit oft großem Engagement aktiv mit gestalten und so lebendig und liebenswert machen, dass das Betreiben einer Homepage Freude bereitet. Mein persönlicher Dank als Webmasters gilt ganz besonders denen, die mich immer mit aktuellen Infos versorgen und auf diese Weise maßgeblich beim Gelingen der Seite unterstützen.

(td 22.02.2005)

© 2003-2017 Schachverein Wesel 1928 e.V.   |   Impressum & Disclaimer   |   Zurück zum Seitenanfang